Studiengang

Literatur übersetzen und den dahinter liegenden Übersetzungsprozess und -apparat kennenlernen – das geht im Masterstudiengang Interdisziplinäre Niederlandistik am INP der Uni Münster.

Der Schwerpunkt LÜK (Literarisches Übersetzen und Kulturtransfer) ist einzigartig in Deutschland. Theorie und Praxis werden unter anderem in Workshops mit namhaften ÜbersetzerInnen eng verknüpft. Im Fokus stehen interkulturelle Literatur- und Kulturbeziehungen sowie die Praxis und Reflexion der Literaturübersetzung. Im Rahmen der Übersetzungswissenschaft werden Übersetzungen etwa im Hinblick auf Kulturtransferprozesse erforscht. Auch wird über die Einbettung des Übersetzungsapparates in den Kulturbetrieb informiert.

book-1313472_960_720Die interkulturelle Perspektive bezieht sich auf den niederländischen und deutschen Sprach- und Kulturraum: Sprachpaarspezifisch angelegt bietet der Studiengang daher alle Voraussetzungen, um bestens vorbereitete ÜbersetzerInnen von Literatur auszubilden. StudentInnen können sich schon früh als Botschafter niederländischsprachiger Literatur in Deutschland sehen, wenn sie sich an der Organisation von Autorenabenden beteiligen oder in Workshops an bislang unübersetzt gebliebene Werke wagen und so eine Veröffentlichung auf dem deutschen Buchmarkt anregen. ÜbersetzerInnen haben den Auftrag und die Möglichkeit, fremdsprachige Literatur für den deutschen Markt zugänglich zu machen. Gerade jungen ÜbersetzerInnen kommt die besondere Aufgabe zuteil, ebenso junge AutorInnen zu übersetzen, an deren neue Formen von Literatur ihre Lebenswelt anknüpft.

Lernen Sie hier unsere Alumni kennen.